Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bild zeigt den Blick über den Parkplatz für die Schulbusse auf die Donatus-Schule.

Konzept Corona bedingte Beschulung (kurz)

Stand 27.11.2020

Grundsätzlich

Die Schule und die gesamte Schulgemeinschaft nimmt die Herausforderungen der Beschulung unserer Schülerschaft unter den Corona bedingten Rahmenbedingungen an und die erhöhte gesundheitliche Gefährdung unserer zum Teil erheblich vulnerablen Schülerinnen und Schüler ernst. Bei allen schulinternen Entscheidungen werden die besonderen Belastungen der Eltern besonders berücksichtigt.

Die Schule setzt als oberste Prämisse einen höchstmöglichen Gesundheitsschutz aller Personen der Schulgemeinschaft um und richtet daran den größtmöglichen Beschulungsumfang für alle Schülerinnen und Schüler aus.

Diese schulinterne Gewichtung und Beachtung des Gesundheitsschutzes bzw. der Corona bedingten Schutzmaßnahmen sichert allen Personen – insbesondere Personen mit einer erhöhten Vulnerabilität – den größtmöglichen Umfang an Sicherheit zu. Nur durch diese Zusicherung und dem dadurch erlangten Vertrauen in die schulischen Schutzmaßnahmen gelingt das Einbinden von besonders gefährdeten Personen in den Schulalltag.

Alle schulischen Gremien haben sich seit Beginn Beschulung unter pandemischen Bedingungen für diese Gewichtung ausgesprochen.

Wir ermöglichen mit den uns zur Verfügung stehenden räumlichen, sächlichen und personellen Ressourcen

  • einen höchstmöglichen Schutz aller Personen
  • einen größtmöglichen Umfang der Beschulung für alle Schüler*innen
  • eine größtmögliche Einbindung aller Schüler*innen durch das Lernen auf Distanz
  • ein Beibehalten und Verfolgen der Bildungsziele jeder einzelnen Schülerin/ jedes einzelnen Schülers

Das vorliegende Konzept legt die aktuellen Vorgaben des Landes NRW zu Grunde und richtet sich an der aktuell gültigen CoronaBetreuungsVerordnung und der CoronaschutzVerordnnug aus.

Mit dem vorliegenden Konzept werden alle Corona bedingten schulischen Rahmenbedingen festgelegt und mögliche Szenarien der Corona bedingten Einschränkungen vorbereitet.

Das Konzept stellt somit für alle Personen der Schulgemeinschaft eine verlässliche, eindeutige und transparente Rahmenvorgabe dar.

Das vorliegende Konzept wird stets den aktuellen Vorgaben angepasst und fortgeschrieben.

1. (Schulinterne) Hygiene- und CoronaSchutzRegeln

1.1. Maskenpflicht

1.1.1.für alle Personen, auf dem gesamten Schulgrundstück/ im gesamten Schulgebäude

1.1.2.Ausnahme am festen Arbeitsplatz bei Einhaltung des Mindestabstandes für Schüler*innen der Primarstufe und für Personen, die ein ärztliches Attest vorweisen

1.2. Abstandregelung

1.2.1.In allen Situationen (auch am festen Arbeitsplatz) mindestens 1,5 Meter

1.2.2.bei notwendiger Unterschreitung des Mindestabstandes besteht immer die Pflicht des Tragens von Schutzkleidung

1.3. Hygieneregeln (u. a.)

1.3.1.Mind. 30 Sekunden Händewaschen; Anlassbezogen (u.a. vor jedem Essen, nach jedem Betreten der Klasse, nach Toilettengängen)

1.3.2.Husten und Niesregel in die Armbeuge

1.3.3.Desinfektion der Oberflächen in den Unterrichtsräumen täglich vor Unterrichtsbeginn durch das Klassenteam und der benutzten Gegenstände nach Gebrauch

1.4. Lüften

1.4.1.Stoßlüften alle 20 Minuten in den Unterrichtsräumen für 3 – 5 Minuten

1.4.2.Querlüften nach jeder Unterrichtsstunde für 3 – 5 Minuten

1.5. Alle Schüler*innen und Mitarbeiter*innen haben Zutritt zum Gebäude

1.6. Tägliche Gesundheitskontrolle durch das Gesundheits- und Pflegeteam (inkl. Fiebermessen mit einem Infrarotthermometer) und das Klassenteam

1.7. Im Erkrankungsfall bzw. bei Anzeichen von Symptomen

1.7.1.erfolgt eine unmittelbare Befreiung aus dem laufenden Schulbetrieb

1.7.2.Mindestens einen ganzen Tag zu Hause bleiben

1.7.3.Symptomfrei oder nach einem negativen Corona-Test zurück in die Schule

2. Unterrichtsorganisation

2.1. Rahmenbedingungen des Unterrichts

2.1.1.Trennung der Stufen, Klassen im gesamten schulischen Ablauf

2.1.2.Aufteilung der Gesamtklasse in zwei Kleingruppen und dadurch Einhaltung des Mindestabstandes im Unterricht zwischen den festen Arbeitsplätzen (Schuleingangsphase den Möglichkeiten entsprechend angepasst)

2.2. Aktuelle Unterrichtszeiten

2.2.1.Unterrichtsbeginn täglich 08:00 Uhr

2.2.2.Unterrichtsschluss regulär montags, dienstags und mittwochs 15:15 Uhr

2.2.3.Unterrichtsschluss regulär freitags 12:00 Uhr

2.2.4.Unterrichtsschluss verkürzt donnerstags 13:30 Uhr (Notbetreuung bis 15:15 Uhr)

2.3. Vertretungsunterricht erfolgt ausschließlich durch Kolleg*innen der eigenen Klasse bzw. stufenintern